Loading...
Startseite 2018-04-25T12:39:17+00:00

Wenige Schritte von der Landspitze Saint Mathieu entfernt können Sie sich in diesem außergewöhnlichen deutschen Kommandobunker in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen.

Auf fünf Etagen erwartet Sie eine Museumsgestaltung, die sich auf Zeitzeugenberichte und kurze Erzählungen fokussiert, umfassend illustriert durch tausende von Objekten, Dokumenten und Fotografien.

Wenn Sie in die Befestigungsanlage hinuntergehen, tauchen Sie zunächst in das Alltagsleben der Soldaten am Atlantikwall ein.

In den verschiedenen Themensälen können Sie dann erleben, wie die Geschichte des Krieges in der Bretagne durch die Erzählungen der Menschen, die ihn erlebt hatten, wieder zum Leben erweckt wird.

Schließlich können Sie den einzigartigen Panoramablick aus den Kammern und vom Dach des Bunkers auf die Bucht von Brest, von der Halbinsel Crozon bis zur Insel Ouessant, genießen.

Musée Mémoire 39-45 - 1939-2017

Wenige Schritte von der Landspitze Saint Mathieu entfernt können Sie sich in diesem außergewöhnlichen deutschen Kommandobunker in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen.

Auf fünf Etagen erwartet Sie eine Museumsgestaltung, die sich auf Zeitzeugenberichte und kurze Erzählungen fokussiert, umfassend illustriert durch tausende von Objekten, Dokumenten und Fotografien.

Wenn Sie in die Befestigungsanlage hinuntergehen, tauchen Sie zunächst in das Alltagsleben der Soldaten am Atlantikwall ein.

In den verschiedenen Themensälen können Sie dann erleben, wie die Geschichte des Krieges in der Bretagne durch die Erzählungen der Menschen, die ihn erlebt hatten, wieder zum Leben erweckt wird.

Schließlich können Sie den einzigartigen Panoramablick aus den Kammern und vom Dach des Bunkers auf die Bucht von Brest, von der Halbinsel Crozon bis zur Insel Ouessant, genießen.

Das „Musée Mémoires 39-45“ ist die Erfüllung eines Kindheitstraumes.

Wir sind zwei Brüder, Aurélien und Clément Coquil, die sich leidenschaftlich für die Geschichte interessieren, genauer gesagt für die vielen kleinen individuellen Geschichten, die die ältere Generation in der Bretagne während des Zweiten Weltkriegs erlebt hatte.
All die kleinen Geschichten, die zusammen die große Geschichte ergeben.
Mehr als 20 Jahre lang sammelten wir alle Erinnerungen der Kämpfer und ihrer Familien, aber auch der zivilen Bevölkerung während der Kriegswirren. Diese kurzen Erzählungen und Lebensausschnitte, die auch die Ihrer Eltern oder Großeltern sein könnten, finden Sie in dem Museum wieder, illustriert durch ausgestellte Gegenstände und Fotografien.
Wir sind auch weiterhin auf der Suche nach Zeitzeugenberichten und Erinnerungsstücken aus dieser Epoche, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Das „Musée Mémoires 39-45“ ist die Erfüllung eines Kindheitstraumes.

Wir sind zwei Brüder, Aurélien und Clément Coquil, die sich leidenschaftlich für die Geschichte interessieren, genauer gesagt für die vielen kleinen individuellen Geschichten, die die ältere Generation in der Bretagne während des Zweiten Weltkriegs erlebt hatte.
All die kleinen Geschichten, die zusammen die große Geschichte ergeben.
Mehr als 20 Jahre lang sammelten wir alle Erinnerungen der Kämpfer und ihrer Familien, aber auch der zivilen Bevölkerung während der Kriegswirren. Diese kurzen Erzählungen und Lebensausschnitte, die auch die Ihrer Eltern oder Großeltern sein könnten, finden Sie in dem Museum wieder, illustriert durch ausgestellte Gegenstände und Fotografien.
Wir sind auch weiterhin auf der Suche nach Zeitzeugenberichten und Erinnerungsstücken aus dieser Epoche, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!